Ihre Möglichkeiten verstehen

Ein Glaukom kann erfolgreich behandelt werden, aber es ist entscheidend, dass es früh erkannt wird; deshalb suchen die meisten Augenärzte bei regelmäßigen Augenuntersuchungen auch nach Anzeichen für ein Glaukom.

Sprechen Sie am besten mit Ihrem Augenarzt, um die für Sie beste Option zur Glaukombehandlung zu bestimmen; er kann Ihnen dabei helfen, ein klares und spezifisches Verständnis für die Notwendigkeit Ihrer Glaukombehandlung zu erlangen. Wenn bei Ihnen ein mildes bis moderates Glaukom diagnostiziert wurde, gehören zu den Behandlungsoptionen, die Ihnen Ihr Augenarzt vorschlagen wird, unter anderem:

Verschreibung von Augentropfen gegen Glaukom

Die häufigste Behandlung gegen hohen Augendruck (IOD) und Glaukom ist die Verschreibung von Augentropfen. Wenn sie vorschriftsgemäß angewendet werden, können Glaukom-Augentropfen den Augendruck (IOD) durch Reduktion der produzierten Flüssigkeitsmenge oder durch Unterstützung der Drainage aus dem Auge senken.

Ihr Arzt wird Ihnen möglicherweise mehr als einen Medikamententyp verschreiben, um Ihr Glaukom über lange Zeit in den Griff zu bekommen. Sagen Sie Ihrem Augenarzt unbedingt, wenn Sie andere Medikamente einnehmen, die mit den Glaukom-Augentropfen interagieren könnten.

Laserbehandlungen

Es stehen verschiedene Laserbehandlungsverfahren zur Behandlung eines Glaukoms zur Verfügung. Laserchirurgie kann die Notwendigkeit von Glaukom-Augentropfen in manchen Fällen wegfallen lassen, in vielen Fällen werden die Patienten nach diesen Eingriffen aber weiterhin Glaukommedikamente anwenden müssen.

Das am häufigsten verwendete Laserverfahren ist die Laser-Trabekuloplastie, bei der ein hochenergetischer Lichtstrahl durch eine Linse auf das trabekuläre Maschenwerk in Ihrem Auge gerichtet wird. Sie werden grüne oder rote Blitze sehen, während der Laser Löcher in gleichem Abstand brennt, die den Abfluss von Flüssigkeit durch das Maschenwerk erleichtern.

Mikroinvasive Glaukomchirurgie (MIGS) mit iStent inject®

iStent inject® ist ein kleines medizinisches Implantat – aktuell das kleinste bekannte Implantat, das im menschlichen Körper eingesetzt wird – das dazu entwickelt wurde, die normale Fähigkeit des Auges zu unterstützen, Flüssigkeit aus dem Auge zu drainieren, um den Augendruck (IOD) zu reduzieren. Der für Patienten mit Offenwinkelglaukom konzipierte iStent inject® wird während einer Kataraktoperation oder während eines separaten Eingriffs eingesetzt. Sie werden das Implantat nicht sehen oder spüren, aber es wird Ihren Augendruck (IOD) wirkungsvoll regulieren.

Bis heute wurden in über 300.000 Augen weltweit von Glaukos entwickelte Mikro-Bypass-Systeme, wie z. B. iStent® und iStent inject®, implantiert, mit einer täglich steigenden Zahl von Eingriffen.

Erfahren Sie mehr zu iStent inject®

Wichtige Sicherheitsinformationen »

Sprechen Sie noch heute mit einem Augenarzt über iStent inject®

Führende Augenärzte bieten iStent inject® für die Behandlung und Kontrolle des Augendrucks im Zusammenhang mit Offenwinkelglaukom an und beantworten Ihre Fragen gerne. Sprechen Sie noch heute mit einem Arzt in Ihrer Nähe, um zu erfahren, ob Ihnen iStent inject® helfen könnte.

Einen Augenarzt für iStent inject® finden