Trabekuläre Mikro-Bypass-Chirurgie

Behandlungen für das Glaukom haben sich über die Jahre beträchtlich weiterentwickelt. Die heute zur Verfügung stehenden fortschrittlichen Technologien und Verfahren ermöglichen die Diagnose und erfolgreiche Behandlung dieser fortschreitenden Erkrankung. Die Ziele der Behandlung – Senkung des Augeninnendrucks (IOD) und Verhinderung des Fortschreitens des Glaukoms – haben sich nicht verändert, doch die trabekuläre Mikro-Bypass-Chirurgie entwickelt sich schnell zu einem allgemein anerkannten Ansatz zur Senkung des Augendrucks bei leichtem bis moderatem Offenwinkelglaukom. 1

Fortschritte in der Glaukom-Therapie

Das Glaukom wird vorwiegend mit verschreibungspflichtigen Augentropfen behandelt. Eine chirurgische Lösung wird angeboten, wenn das Glaukom fortschreitet oder Augentropfen nicht mehr wirksam sind. Allerdings waren chirurgische Lösungen in der Vergangenheit oft hochgradig invasiv, erforderten lange Erholungszeiten und konnten zu Langzeitkomplikationen führen.

Dank technologischer Fortschritte stehen heute aber weniger invasive Techniken zur Verfügung, die das Sicherheitsprofil der Glaukom-Chirurgie bedeutend verbessert haben. Diese eröffnen Patienten, die an einer wirksamen, nicht nur auf der kontinuierlichen Anwendung von verschreibungspflichtigen Medikamenten beruhenden Glaukom-Behandlung interessiert sind, neue chirurgische Möglichkeiten.

Eine Revolution in der Glaukom-Therapie

Mit der Entwicklung von trabekulären Mikro-Bypass-Technologien wurden Behandlungsoptionen wie iStent inject® W für viele Augenärzte und ihre Patienten zum bevorzugten Verfahren für die Behandlung des Offenwinkelglaukoms.

iStent inject® W ist eine Weiterentwicklung des iStent inject und wird im Rahmen einer Kataraktoperation oder eines separaten Eingriffs implantiert. iStent inject senkt den Augendruck (IOD) nachweislich effektiv – bei einem ausgezeichneten Sicherheitsprofil, wenigen Komplikationen und einer schnellen Erholungszeit. 2

iStent inject® W kann zudem – im Ermessen des Augenarztes – die notwendige Anzahl von Medikamenten reduzieren. In einer konsekutiven Fallserie benötigte die Mehrheit der Patienten, die iStent inject erhielten, auch nach drei Jahren keine Medikamente mehr. 2 Zu den weiteren Vorteilen dieser innovativen Behandlung gehören2:

  • Minimale traumatische Verletzung des empfindlichen Augengewebes
  • Effektive Senkung des Augendrucks
  • Hervorragendes Sicherheitsprofil
  • Schnelle Erholungszeit

iStent inject W – der Eingriff

Wichtige Sicherheitshinweise »

1. Marketscope 2015
2. Hengerer FH. Personal experience with second-generation trabecular micro-bypass stents in combination with cataract surgery in patients with glaucoma: 3-year follow-up. ASCRS 2018. Präsentation

Mehr über iStent inject® W erfahren

Unterstützung in Ihrer Nähe. Führende Augenärzte bieten iStent inject® W als eine Behandlungsoption für das Glaukom. Wenden Sie sich noch heute an einen Augenarzt in Ihrer Nähe, um zu erfahren, ob iStent inject® W eine Option für Sie sein könnte.

Einen Arzt für iStent inject® W finden