Symptome & Risikofaktoren

Symptome

Weil Menschen, bei denen die Erkrankung diagnostiziert wird, oft keine Glaukom-Symptome zeigen, oder sich oft nicht bewusst sind, dass sie erkrankt sind, ist es entscheidend, mindestens einmal jährlich eine umfassende Untersuchung des dilatierten Auges beim Augenarzt durchführen zu lassen, um herauszufinden, ob man ein Glaukom hat.

Das Offenwinkelglaukom zeigt im frühen Stadium keine offensichtlichen Symptome. Mit Fortschreiten der Erkrankung können im peripheren (seitlichen) Sehfeld blinde Flecken auftreten. Diese Flecken können unentdeckt bleiben, bis der Sehnerv ernsthaft geschädigt wird, oder bis sie durch einen Augenspezialisten im Rahmen einer vollständigen Augenuntersuchung festgestellt werden.

Ähnlich zeigen auch Risikopatienten für ein Engwinkelglaukom vor dem Auftreten keine Symptome. Zu den Symptomen des Engwinkelglaukoms gehören:

• Starke Schmerzen in den Augen oder im Stirnbereich
• Augenrötung
• Reduzierte Sehkraft oder verschwommenes Sehen
• Sehen von Regenbogen oder Halos um Lichter herum
• Kopfschmerzen
• Übelkeit
• Erbrechen

Risikofaktoren

Es gibt viele Risikofaktoren für das Entstehen eines Glaukoms. Dazu gehören unter anderem:

• Erhöhter Augendruck
• Plötzliche erhebliche Augendruckveränderung
• Alter
• Afrikanische Ethnie
• Hispanische Ethnie
• Asiatische Ethnie
• Verwandte mit Glaukom
• Verminderte zentrale Hornhautdicke
• Stumpfe Augenverletzung
• Entzündliche Augenerkrankungen

Wenn Sie mehr als einen der aufgeführten Risikofaktoren aufweisen und älter als 35 Jahre sind, sollten Sie Ihren Augenarzt für eine vollständige Glaukomuntersuchung aufsuchen. Frühzeitiges Entdecken und Behandeln von hohem Augendruck ist Ihre beste Prävention eines Glaukoms.

Wichtige Sicherheitshinweise »

Mehr über iStent inject® W erfahren

Unterstützung in Ihrer Nähe. Führende Augenärzte bieten iStent inject® W als eine Behandlungsoption für das Glaukom. Wenden Sie sich noch heute an einen Augenarzt in Ihrer Nähe, um zu erfahren, ob iStent inject® W eine Option für Sie sein könnte.

Einen Arzt für iStent inject® W finden